Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Forum für und über narzisstische Persönlichkeitsstörungen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. August 2012, 22:51

NPS durch psychedelische Drogen?

Hallo,

wollte mal im Forum fragen ob auch die Möglichkeit besteht sich die Nps sozusagen von Pilzen, Lsd usw... abzuholen oder auch einzufangen oder ist das zwingend so eine Kindergeschichte?

Ich frage nur weil es bei mir da starke Ungereimtheiten gibt da ich eine sehr glückliche Kindheit hatte und erst nach meinen 20ern mit typischen Nps-Symptomen "ausgestattet" wurde.

Ich hatte einige Erlebnisse speziell auf Pilzen die meine Wahrnehmung sehr beeinflusst haben und mich und mein Ich sehr in den Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit gestellt haben.

Auch verspüre ich den Drang andere Kleinzumachen um mich besser zu fühlen erst einige Jahre dass ich aber gut durch meine soziale Kompetenz abfedern kann.

Sind doch so viele Experten hier, vll. ist jemand so nett und klärt mich auf. :)

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

2

Mittwoch, 29. August 2012, 23:02

Hallo Weizenkleie,

NPS ist frühkindlich - aber LSD und andere Psychotrope Substanzen können ZB Psychosen und Manien auslösen, die entweder subtil schlummerten und sowieso ausgebrochen wären oder durch 'Speed' Konsum ZB einfach ausgelöst wird!
Manische Zustände sind ähnlich in den Symptomen einer NPS - ZB was Du schreibst, Dein ICH in den Mittelpunkt zu stellen oder auch das 'andere nieder machen' - ist ganz Typisch für Bipolare oder Manisch - affektive Störungen.

Vielleicht geht das eher in diese Richtung?!

Gruß ichBINS
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

3

Mittwoch, 29. August 2012, 23:13

Danke für die schnelle Antwort :) .

Aber dass ich hier nicht falsch verstanden werde, meine Therapeutin hat mich vier Jahre auseinandergenommen und dann eben diese Diagnose gestellt, was mich jetzt nicht weiter kümmert.

Wichtig ist mir nur zu wissen sind meine Gedanken und Gefühle wirklich so erweitert von den Drogen dass sich nur mehr alles um mich dreht oder kommt dass aus der Kindheit aber dass hast du mir ja schon beantwortet. Danke dafür.

Das Gefühl etwas besonderes zu sein hatte ich auch nicht als Kind oder Jugendlicher das kam erst später............

Ich kann mir einfach nicht denken dass meine Eltern sich irgendwie falsch verhalten haben sie sind so liebe und nette Menschen. Speziell meine Mutter.

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

4

Mittwoch, 29. August 2012, 23:23

Ich denke nicht, dass der Drogenkonsum, bei dieser Störung, die Ursache ist - höchstens war er der 'Auslöser'!
Aber ich weiß, was Du meinst - ich habe auch solche Drogenerfahrungen - diese können ja eine ganze Menge 'anrichten'.

Nur glaub ich, dass es dann grundsätzlich latente Symptome sind, die durch das LSD und Pilze, nach und bei dem Konsum wieder an die Oberfläche kommen. Also wäre es ZB dann wahrscheinlich auch möglich, dass verdrängte narzisstische Kränkungen aus der Kindheit mit dem Konsum wieder an die 'Oberfläche' geraten, die man versucht durch Abwehrmechanismen von sich fern zu halten - also ZB einem ausgeprägten Drang im Mittelpunkt seiner selbst zu stehen, um Kränkungen von sich weg zu schieben.

Aber alles nur ne Theorie von mir. Grundsätzlich muss ja ein Grund für die 'gestörrte' Selbstliebe vorhanden sein.
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

  • »fantomasio« ist männlich

Beiträge: 232

Wohnort: nördliche Lüneburger Heide

Hobbys: Medizin, Astrologie, Nürburgring, WTCC, MotoGP,

  • Nachricht senden

Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied

5

Mittwoch, 29. August 2012, 23:40

Tablettensucht, Drogen, Alkohol ergo jegliches Suchtverhalten, Suchtmittel-Mißbrauch gehört zum Bild der Persönlichkeitsstörung. Nicht umgekehrt.

ichbins hat das schon gut auf den Nenner gebracht. Drogenmissbrauch führt eher auf Dauer zu Psychosen und Schlimmeren. Im Besonderen, wenn der Dauerkonsument schon früh in jungen Jahren damit begann. Das hat die Wissenschaft schon lange belegt.
Die Welt wäre schöner, wenn jeder nur die Hälfte von dem täte, was er von anderen erwartet.
Und nicht vergessen: Hier bin ich virtuell, aber dahinter steckt ein echter und verletzbarer Mensch!

6

Donnerstag, 30. August 2012, 00:00

Zitat

also ZB einem ausgeprägten Drang im Mittelpunkt seiner selbst zu stehen,
Ja, das kenn ich gut vor allem wird es dann ziemlich krass wenn man anfängt alles auf sich selbst zu beziehen.

Ich habe ja konkret z.zt ziemliche Probleme mit meinen Nachbarn (obwohl mich keiner blöd angequatscht hat) aber ich deute deren Verhalten (z.b. kein Lachen beim Grüßen im Gesicht des Nachbarn) habe ich was falsch gemacht? War ich zu laut? und und und ...........

Da hätte ich endlose Beispiele, aber es könnte ja unter umständen auch sein dass der das nicht wegen mir gemacht hat sondern weil er einfach einen schlechten Tag hatte. Oder weil es seine Art ist zu grüssen.

Diese Gedanken kommen mir dann auch bisweilen aber ich denke dann meist gleich weiter und vom Gefühl her bin ich dann in dieser Situation gefangen bis zum nächsten zusammentreffen.

Ich kann das teilweise ganz gut ausblenden (vergessen tu ich dass nie) aber generell fühle ich ich könnte ständig denen auf die Nasenspitze steigen und lese das dann aus deren Verhalten ab.

Scheiss Situation, so gefangen in sich selbst zu sein, ich weiss :uschi:

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

7

Donnerstag, 30. August 2012, 09:59

Hallo Weizenkleie,

Ja, das kenn ich gut vor allem wird es dann ziemlich krass wenn man anfängt alles auf sich selbst zu beziehen.

Ich habe ja konkret z.zt ziemliche Probleme mit meinen Nachbarn (obwohl mich keiner blöd angequatscht hat) aber ich deute deren Verhalten (z.b. kein Lachen beim Grüßen im Gesicht des Nachbarn) habe ich was falsch gemacht? War ich zu laut? und und und ...........

hast Du denn das alles mal Deinem Psychologen so erzählt??? 8|

Wie kommt er auf NPS?

Ich erkenne darin einen 'Beziehungswahn' wieder, der eben bei Psychosen, Manien und aber auch Borderline vorkommen kann:

http://www.psychiatriegespraech.de/gloss…iehungswahn.php

PHP-Quelltext

1
2
3
4
5
6
7
Beziehungswahn
    Unter einem Beziehungswahn
versteht manwenn Menschen objektiv banale Ereignisse als spezifische
Signale fehldeuten und auf die eigene Person beziehenOft ist
zusätzlich ein Gefühl des Beeinflusstwerdens und des Bedrohtseins damit
verbundenWichtigerst dann handelt es sich um einen Wahnwenn es sich eindeutig um eine Fehlwahrnehmung handelt und der Betroffene trotz wiederholten Klärungsversuchen unkorrigierbar an seiner Fehlwahrnehmung festhält.
    Ein Beziehungswahn findet sich häufig bei Schizophreniein manischen Phasen und auch bei organischen Hirnerkrankungen.
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

8

Donnerstag, 30. August 2012, 14:57

Also, 'ichBins', ich finde Du haust grad ein paar zu viele Ferndiagnosen raus.
Das kann auch ganz schön verunsichern, find ich nicht so gut.

9

Donnerstag, 30. August 2012, 16:59

Häufiger Drogenkonsum verändert den Charakter, und das auf jeden Fall nicht zum besseren. :)

10

Donnerstag, 30. August 2012, 17:43

Zitat

hast Du denn das alles mal Deinem Psychologen so erzählt??? 8|

Zitat

Wie kommt er auf NPS?

Zitat

Ich erkenne darin einen 'Beziehungswahn' wieder, der eben bei Psychosen, Manien und aber auch Borderline vorkommen kann:
Was geht mit dir? Bist du hier der Pförtner der alle abweist die nicht in "dein" Narzissmus Konzept passen?

Glaube mir, meine Therapeuthin weiß wie es um mich bestellt ist und sie weiß es aus langjähriger Erfahrung sie ist nämlich auch klinische Psychologin was sie überhaupt dazu befähigt Diagnosen zu stellen. Außerdem hat sie Erfahrungen im sozialpsychiatrischen Dienst und war in einer Klinik angestellt.

Also, erzähl mir hier nicht was ich habe oder nicht ich bin hier weil ich mir Ratschläge erhoffe und meine Probleme mit anderen Teilen zu können die mir vielleicht neue Sichtweisen ermöglichen da sie ähnlich gestrickt sind wie ich und vielleicht schon die eine oder andere Entwicklungsstufe mehr auf ihrem Konto haben.

  • »Bandito« ist männlich

Beiträge: 1 036

Hobbys: Motorrad fahren, schrauben mehr als ein Hobbie.

  • Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

11

Donnerstag, 30. August 2012, 19:23

Hey Leute nun mal mit der Ruhe, das Thema ist zuwichtig, als das man sich hier gegenseitig anspringt. 8o
Langsaaammmm und nicht so voreilig, davon hat niemand etwas.

Immerhin sitzen wir jawohl irgendwie im selben Boot und da hilft es nicht wirklich sich gegenseitig die Paddel um die Ohren zuhauen oder?

Gruß Bandito
THE MEDIATOR BETWEEN HEAD AND HANDS MUST BE THE HEART
Sepultura

ach und wer Rechtschreibfehler findet, der kann sie behalten

12

Donnerstag, 30. August 2012, 19:42

Manchmal ist es auch schwer zu erkennen was in der Kindheit schief lief.

Im doppelten Sinne: schwer zu erkennen, weil verstörende Dinge auch subtil daher kommen können
und schwer zu erkennen, weil man die schöne Kindheit nicht verlieren will.

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

13

Donnerstag, 30. August 2012, 20:24

Wenn ihr mir anschließend auch Kohle auf mein Konto überweißt, dann geb ich euch auch gern mal ne Diagnose - bis dahin bleibe ich bei Vermutungen und teile einfach nur mein Wissen mit euch! :4myego:

Was Du, Weizenkleie beschreibst ist trotzdem Beziehungswahn - und das kann von den Drogen kommen - kann aber auch von den erwähnten Störungsbildern (die häufig aus Drogenkonsum resultieren) auftreten.
Das is eben Fakt und das kann Dir sicher jeder Psychiater erzählen.

Ob Du Narzisst bist - keine Ahnung - bisher haste noch nicht durchblicken lassen, welche Symptome DAFÜR in Frage kommen.
Aber vielleicht erzählst Du uns, was an Dir narzisstisch ist???

Ach ja, ich bin nicht der Pförtner, nur jemand der Dir Antworten gegeben hat. :S :kopfkratz:
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

14

Donnerstag, 30. August 2012, 20:28

dann geb ich euch auch gern mal ne Diagnose


Wieso? Bisher machst dus doch unentgeltlich? :S

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

15

Donnerstag, 30. August 2012, 20:32


Wieso? Bisher machst dus doch unentgeltlich? :S
Echt? Mir ist nicht so bewusst gewesen, wie viel Wert auf meine Vermutungen und mein Wissen gelegt wird. 8|

Ne, ne, Diagnosen stellt der Onkel Dr. oder euer Psychologe - ich stell nur mein Wissen bereit - man kann sich da was von meinem Silbertablett runter nehmen - oder man lässt es und informiert sich selbst! ;)

Letztendlich ist es ja eure Sache, was ihr wem glaubt und was nicht - bin doch nicht euer Guru! :läster:
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

16

Donnerstag, 30. August 2012, 20:37

Echt? Mir ist nicht so bewusst gewesen, wie viel Wert auf meine Vermutungen und mein Wissen gelegt wird.


...also bezahlen würde ich nichts dafür :D

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

17

Donnerstag, 30. August 2012, 20:40



...also bezahlen würde ich nichts dafür :D
Warum auch - bei Deinem Psych übernimmts ja auch die Krankenkasse :wacko:
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

18

Donnerstag, 30. August 2012, 20:41

Warum auch - bei Deinem Psych übernimmts ja auch die Krankenkasse


...nö, ich sags ja nur, weil dus angeboten hattest. Quasi als Feedback..

  • »"ich"Bins« ist weiblich

Beiträge: 421

Wohnort: Bei mir zu Hause!!! :-)

Hobbys: Hab ich!

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

19

Donnerstag, 30. August 2012, 20:44


...nö, ich sags ja nur, weil dus angeboten hattest. Quasi als Feedback..
Das war jetzt wahrscheinlich echt zu hoch für mich und ich habs doch tatsächlich nicht geschnallt. _loose_

Aber Danke noch mal für die Info - jetzt weiß ichs ja besser! :blume:
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit,
sich zu besinnen.
:denk_

20

Donnerstag, 30. August 2012, 20:47

Zitat

Das is eben Fakt und das kann Fir sicher jeder Psychiater erzählen.
Warum bist du dann keiner geworden? Psychiater haben von nichts ne Ahnung und glauben die Leute nach einem 10-minütigen Gespräch in irgendein Schema einordnen zu können. :rolleyes:


Was Du, Weizenkleie beschreibst ist trotzdem Beziehungswahn - und das kann von den Drogen kommen - kann aber auch von den erwähnten Störungsbildern (die häufig aus Drogenkonsum resultieren) auftreten.
Das is eben Fakt und das kann Dir sicher jeder Psychiater erzählen.
Jetzt weiß ich warum es ein Fehler war mich hier anzumelden. :nene:
Ob Du Narzisst bist - keine Ahnung - bisher haste noch nicht durchblicken lassen, welche Symptome DAFÜR in Frage kommen.
Grundsätzlich ist es doch so dass man den gesamten Menschen in seiner Problematik sehen sollte und ihn nicht reduzieren auf einzelne Merkmale.

@Ichbins: Du darfst von mir aus der größte, schönste und beste aller Narzissten sein, mit Zuckerguss obendrauf. Wenn du darauf bestehst. :läster:

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Lesezeichen: